Kann diese Elektroyacht wirklich die Meere revolutionieren? - DEU - Architectural Digest

Die schwedische Firma X Shore setzt bei ihren elektrisch betriebenen Schiffen auf Ästhetik und Nachhaltigkeit – und sorgt damit weltweit für Furore.

„Ich hatte schon immer eine Leidenschaft fürs Meer“, sagt Konrad Bergström, Gründer des schwedischen Unternehmens X Shore(https://www.xshore.com/?kw=brand&gclid=EAIaIQobChMIz7aZn4b64gIVDJ3tCh28dQSlEAAYASAAEgLhUPD_BwE), das die private Bootsindustrie mit Elektroyachten neu gestalten will. „Meine Großmutter stammte aus einer Fischerfamilie, das mehr war auf natürliche Art und Weise schon immer Teil meines Lebens.“ Im Laufe der Jahre, erzählt Bergström, merkte auch er, wie immer mehr Plastik im Meer schwamm, er sah weniger Fische und überhaupt eine geringere Vielfalt an Meeresbewohnern – selbst in den relativ sauberen Gewässern um seine Heimatstadt Stockholm herum. Nach der Gründung von Zound Industries, der Muttergesellschaft der Audio-Hardware-Marken Urbanears und Marshall, beschloss Bergström, Maßnahmen zu ergreifen und die weltweit erste Linie von grünen Booten auf den Markt zu bringen. „X Shore entstand als Beobachtung der Natur und dem Wunsch, Teil davon zu sein.“

„Ich weiß, dass wir Mutter Erde mit unserem Kommerz zerstört haben, aber ich denke nicht, dass wir zurückkehren sollten, um in Höhlen zu leben“, sagt der Unternehmer. „Ich glaube, wir können Lösungen finden.“

Wir trafen den Mann mit dem lockigen blondem Haar und einem breiten Lächeln auf dem bärtigen Gesicht, im Innenhof des kleinen Designhotels Can Bordoy, das kürzlich im spanischen Palma de Mallorca eröffnet hat. Hier lebt er seit etwa einem halben Jahr mit seiner Familie. Ein perfekter Ort also, um die Einführung des neuesten Modells von X Shore (https://www.xshore.com/? kw=brand&gclid=EAIaIQobChMIz7aZn4b64gIVDJ3tCh28dQSlEAAYASAAEgLhUPD_BwE) zu feiern: Die „Eelex 8000“ – ein batteriebetriebenes Schiff, das sechseinhalb bis acht Meter misst und sich mit 40 Knoten fast lautlos durch das Wasser bewegt. Die maximale Reichweite der Elektroyacht beträgt 100 Seemeilen – emissionsfrei! Dafür ist der Preis auch stolz, er liegt aktuell bei rund 290.000 US Dollar.

„Power of Silence“ lautet der Slogan von Bergström und Unternehmen. Das Ziel des zehnköpfigen Teams von X Shore? Sich zu vergrößern – und zwar schnell.

Bergström hat Großes vor mit seinem Unternehmen, während des Gesprächs spricht er oftmals über die Automobilindustrie – und lehnt Vergleiche mit Tesla strikt ab, obwohl auch er seine Boote im großen Stil produziert sehen möchte.

Entworfen werden diese von den Designern Sten Örneblad und Norra Norr, die bei der Modernisierung des ersten Modells die kostspielige Teakholzdecke durch Kork ersetzten, einen erneuerbares und maritimeres Material. Die Stühle der Boote sind aus Sattelleder gefertigt und setzen bewusst durch Sonne und Salzwasserluft Patina an.

Bergström gibt zu, dass X Shore noch eine Menge Arbeit vor sich hat. Während eine Reihe neuer und zukünftiger Vorschriften für die Verwendung von wasserbetriebenen Schiffen mit fossilen Brennstoffen zu ihren Gunsten funktionieren, haben die USA den Verkauf und die Nutzung der Eelex 8000 noch nicht freigegeben. Bergström zufolge sei das aber nur eine Frage der Zeit: „Wir kommen bis 2020 mit einem großen Knall nach Amerika. Ich denke nicht short term. Wenn wir uns nicht um die Ozeane kümmern, haben wir alle ein Problem.“

Source: Architectural Digest De

Join our eElectric movement.

Get updates about X shore events, articles and product news to your inbox.

email*

name

phone

why are you signing up?

Potential buyer

Just curious about X shore

Press

I have read and accepted the terms & conditions